Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Form Inhalt Festival
Lehrlinge analysieren Film
2017/18

Foto einer langen Plakatwand mit Timeline, in die vier Personen Eintragungen machen
Filmanalyse mittels Timeline
©Gudrun Jöller
Schule:
Berufsschule 2 Wels, 4600 Wels, Oberösterreich Berufsschule 9 Linz, 4020 Linz, Oberösterreich

LehrerIn:
Renate Scheinecker Franz Bertalan

Kulturpartner:
Youki - international Youth Media Festival, 4600 Wels, Oberösterreich , , , ,

Kulturschaffende:
Gudrun Jöller (Film+Video) Roman Fasching (Film+Video)



Durchführungszeitraum:
Nov.17 - Nov.17

Kurzbeschreibung:
Das Filmfestival YOUKi war ein idealer Anlass für 44 Schülerinnen der Berufsschulen Wels und Linz sich mit Filmanalyse zu beschäftigen. Was trocken klingt, war intensiv und kreativ. Die Jugendlichen lernten Werkzeuge, Zugänge und Aspekt der Filmanalyse kennen und begannen unter Anleitung der Kunstschaffenden Gudrun Jöller und Roman Fasching einen Film durch Teilaspekte wie Kameraeinstellungen, Soundtrack, dramaturgischer Aufbau und Charaktere zu analysieren. Durch das gemeinsame Erläutern der Teil-Analysen erkannten die Teilnehmenden, wie Ton- und Kameraarbeit, Schnitt- und dramaturgische Ebene miteinander verschränkt sind und wie filmisches Erzählen funktionieren kann. Mit vollem Engagement diskutierten die SchülerInnen über ihre Ansichten und wendeten ihr Fachwissen auf theoretischer und praktischer Ebene an. So arbeiteten sie beispielsweise beim „Nachfotografieren einer Szene“ kameratechnisch äußert genau und brachten ihr eigenes Handwerk mit ein, indem sie der Darstellerin die erforderliche Leichenblässe aufschminkten. Auch beim Gestalten eines Filmplakats durch Analog-Grafik bewiesen sie größte Genauigkeit und Ausdauer. Besonderer Höhepunkt war das Zusammentreffen mit dem Filmteam eines der Festivalfilme, bei dem sogar zukünftige Kooperationen angedacht wurden.
erlebt. Anschließend präsentieren die TeilnehmerInnen die Erkenntnisse der Filmanalyse im halböffentlichen Festivalzentrum und diskutieren die Ergebnisse mit anderen BesucherInnen der Filmvorstellung. In diesem dritten Schritt werden die Lehrlinge selbst zu Film-VermittlerInnen und führen ""Fachgespräche"" mit den meist anwesenden FilmemacherInnen.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Programm K3 - Kulturvermittlung mit Lehrlingen
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte