Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

sound machine
2015/16/17

Gruppenfoto der ProjektteilnehmerInnen in Arbeitskleidung
Sound machine
©KKA_Corinna Dietrich
Kulturpartner:
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 1030 Wien , , , ,

Kulturschaffende:
Dietmar Flosdorf (Musik) Philipp Pesendorfer (Musik) Jon Sass (Musik)



Durchführungszeitraum:
Juni 2016 - Oktober 2016

Kurzbeschreibung:
Lehrlinge der Ausbildungseinrichtung „Jugend am Werk“ (JAW) planten, konstruierten und bauten im Rahmen ihrer Ausbildung mit ihren spezifischen Arbeitsmaterialien wie Holz oder Metall sowie unter Verwendung von Altmaterialien wie z.B. Autofelgen / Fahrrädern / Tretlagern gemeinsam mit jungen Asylwerbern eine mechanische Klangmaschine. Diese „Sound Machine“ designten sie speziell für den Aufenthaltsbereich des Flüchtlingsquartiers Siemensstraße. Begleitet wurden sie dabei von professionellen Musikerinnen und Musikern, Studierenden der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
In einer anschließenden Workshop-Reihe entwickelten die Lehrlinge und die Asylwerber mit fachlicher Unterstützung der MusikerInnen eine „Komposition“ für diese Klangmaschine. Diese gemeinsame Arbeit mündete in eine öffentliche Präsentation. Nach ihrer performativen Übergabe stand die „Sound Machine“ den Flüchtlingen, Jugendlichen und Familien als Angebot zur musikalischen Freizeitgestaltung zur Verfügung.
Projektbegleitend besuchten die Lehrlinge das Flüchtlingsquartier – Wohnort ihrer neuen „Kollegen auf Zeit“ – und alle gemeinsam eine Orchesterprobe der Wiener Symphoniker im Wiener Konzerthaus.

Weitere involvierte PartnerInnen:
Jugend am Werk - Technologiezentrum

Projektwebsite, Projektlinks:
http://www.musikzumanfassen.at/uni-soundmachine/

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Programm K3 - Kulturvermittlung mit Lehrlingen
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte