Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Upcycling und Zerowaste – Nachhaltigkeit ist Mode
2019/20

Foto von der Rückansicht eines Mädchens, das ein aus einer Jeans genähtes Gilet trägt
Aus einer Hose wird ein Gilet
©OeAD_Dagmar Wieland
Schule:
Bundesgymnasium Seekirchen am Wallersee, 5201 Seekirchen, Salzburg , ,

LehrerIn:
Dagmar Wieland

Kulturschaffende:
Cloed Baumgartner (Design)

TeilnehmerInnen:
Alter: 12 - 14
Anzahl: 18

Durchführungszeitraum:
Februar 2020 - Juli 2020

Kurzbeschreibung:
"Als Einstieg in die Themen Mode, Modeindustrie, Nachhaltigkeit schauten sich die Schülerinnen und Schüler den Dokumentarfilm „Schmutzige Wäsche – Umweltkiller Mode“ an. Angeregt durch den Film, sammelten sie Bildmaterial zum Themenkomplex Mode. „Wegwerf“-Mode und Nachhaltigkeit spielten dabei ebenso eine Rolle wie ihr eigenes Konsumverhalten. Sie stellten aber auch die Frage nach der Selbstwahrnehmung und auch Selbstdarstellung in Bezug auf Mode. Anschließend suchten sie nach unterschiedlichen Rollenbildern und gestalteten Collagen, Moodboards und Plakate.

Während des Workshops mit der Künstlerin Cloed Baumgartner (MILCH.tm) bekamen die Jugendlichen weitere Inputs und Ideen aus dem Bereich Upcycling und Zero-Waste-Mode. So regte beispielsweise eine Anleitung, wie man ein Herrenhemd auf 50 verschiedene Arten tragen kann, die Phantasie der Schüler/innen an – und schon hatten sie Lust, ihre eigenen Ideen umzusetzen. Sie ver- und bearbeiteten Herrenhemden, Jeans und T-Shirts zu eigenen Kreationen und inszenierten ein spontanes Modeshooting.
Die Fertigstellung erledigten die Jugendlichen im Homeschooling, mit großer Begeisterung, jeder Menge Chats und tollen Fotos für die Dokumentation auf der Schulwebsite."

Projektwebsite, Projektlinks:
http://bg-seekirchen.at/upcycling-und-zerowaste-nachhaltigkeit-ist-mode/

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Schulkulturbudget
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte