Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

#borg3forfuture
2019/20

Demo Mobil
©OeAD_Eva Lausegger
Schule:
borg 3 Bundesoberstufenrealgymnasium Wien 3, 1030 Wien , ,

LehrerIn:
Eva Lausegger

Kulturpartner:
SOCIAL DESIGN - Art as Urban Innovation, Universtität für angewandte Kunst, 1010 Wien , , , ,

Kulturschaffende:
Martin Färber (Spartenübergreifend) Christina Schraml (Architektur)

TeilnehmerInnen:
Alter: 17 - 18
Anzahl: 21

Durchführungszeitraum:
April 2020 - November 2020

Kurzbeschreibung:
"Seit dem Schuljahr 2019 gibt es am BORG 3 einen KLIMACLUB. In diesem beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Klimakrise und setzen Aktionen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
Im Rahmen des Projekts planten die Jugendlichen hinaus in die Stadt zu gehen und dort für den Klimaschutz aktiv zu werden. Sie wollten einen öffentlichen Diskussions- und Wissensraum zum Thema Klimaschutz gestalten, bauen und bespielen. Gleichzeitig wollten sie ihr Anliegen auch im Internet diskutieren.
Gemeinsam mit der Social Designerin Christina Schraml und ihrem Kollegen Martin Färber begannen die Jugendlichen an einem anfangs noch undefinierten Tool zu arbeiten. Schließlich entwickelten sie Aktionen, Ideen und Prototypen für das öffentliche Umfeld der Schule. Dabei griffen sie auf bestehende Ressourcen zurück und machten durch einige kleine Aktionen auf ihre Anliegen aufmerksam. Zusätzlich bauten sie eine Art Informations- und Präsentationsmobil, das „Demo Mobil“. Dieses kann nun je nach Einsatzort oder Event unterschiedlich bespielt und genutzt werden. Für die Verwendung in der Schule bauten sie abschließend einen mobilen Tisch mit Sitzgelegenheiten, der für Diskussionen und gemeinsames „Abhängen“ in kleinen Runden zur Verfügung steht."

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
RaumGestalten
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte