Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

AI
2019/20

Foto eines Bildschirms mit Programmiercodes
AI
©OeAD_Priska Rothammer
Schule:
BG und BRG Wien 3 Boerhaavegasse, 1030 Wien , ,

LehrerIn:
Judith Baum

Kulturschaffende:
Priska Rothammer (Digitale Medien)

TeilnehmerInnen:
Alter: 15 - 17
Anzahl: 16

Durchführungszeitraum:
Februar 2020 - Februar 2020

Kurzbeschreibung:
"Wie kann man ein Porträt mittels künstlicher Intelligenz schaffen? Und welche Bedeutung hat dabei die oder der Kunstschaffende? Diesen Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler während des viertätigen Projekts nach.
Zu Beginn nahmen die Jugendlichen mit ihren Smartphons Porträtfotos auf. Anschließend vermorphten sie diese mittels künstlicher Intelligenz ineinander. Dadurch entstanden neue Gesichter. Außerdem vermorphten sie auch alle Einzelfotos zu einem einzigen Klassengesicht. Die Begeisterung und Freude daran waren groß. Fast nebenbei lernten die Schüler/innen während des eigenen freien Arbeitens Begriffe rund um Datenspeicherung, Gesichtserkennung und maschinelles Lernen kennen. Sie diskutierten über Vorteile und mögliche Gefahren von künstlicher Intelligenz und konnten die erlernten Tools anwenden sowie mit den digitalen Medien auf neue Art experimentieren."

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Dialogveranstaltungen
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte