Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Theater „Die Wiener Stadtmusikanten“
2018/19

Foto von sechs kostümierten Schüler/innen auf der Bühne
Fabrik ? Wiener Stadtmusikanten
©Eva Moschitz
Schule:
Volksschule Pfeilgasse, 1080 Wien , ,

LehrerIn:
Natalja Pinter

Kulturpartner:
Musisches Zentrum Wien , 1080 Wien , , , ,

Kulturschaffende:
Adrian Gaspar (Musik) Shureen Shab-Par (Theater)

TeilnehmerInnen:
Alter: 7 - 11
Anzahl: 11

Durchführungszeitraum:
Februar 2019 - März 2019

Kurzbeschreibung:
Die VS Pfeilgasse unterrichtet viele Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft. Im Rahmen der „Wien Förderung“ können Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf den schulstufenübergreifenden Nachmittagskurs „Darstellendes Spiel“ besuchen.
Die Schüler/innen erarbeiteten im Kurs das Theaterstück „Die Wiener Stadtmusikanten“, eine Neubearbeitung des bekannten Märchens der Brüder Grimm. Die Teilnehmenden stellten zunächst bekannte Melodien und Lieder in ihren Erstsprachen, wie Arabisch, Dari, Tschetschenisch, Türkisch, Urdu oder Ibo vor. Diese flossen in neue Solostücke, die von der Tänzerin und Schauspielerin Shureen Shab-Par, dem Musiker Adrian Gaspar und der Lehrerin Natalja Pinter neu interpretiert und vertont wurden. Sie übersetzten auch bekannte Passagen aus dem Märchen und komponierten Musik dazu. So entstand eine neue Version des Märchens, bei der die Musik eine verbindende Funktion einnahm für die verschiedenen Sprachen. Die Schüler/innen probten die Solostücke teils auf Deutsch, teils in den jeweiligen Erstsprachen und erarbeiteten mit der Tänzerin passende Choreografien.
Die Kinder führten das Stück im Theatersaal des Musischen Zentrums in Wien-Josefstadt zwei Mal erfolgreich auf. Begleitet wurden sie dabei am Klavier von Adrian Gaspar.

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Dialogveranstaltungen
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte