Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

In transformation - bewegte Held_innenbilder
2018/19

Foto einer Bronzestatue einer Reiterin in Rüstung
Heldin
©Pixabay
Schule:
Bundes-Oberstufenrealgymnasium 'Salzburg-Nonntal', Salzburg, 5020 Salzburg , ,

LehrerIn:
Hildegard Schreckeis-Nägele

Kulturschaffende:
Valerie Angermayr (Tanz)

TeilnehmerInnen:
Alter: 14 - 16
Anzahl: 29

Durchführungszeitraum:
April 2019 - April 2019

Kurzbeschreibung:
"Am Beginn des Projekts untersuchten die Schülerinnen und Schüler medial vermittelte Bilder von Heldinnen und Helden, deren Konstruktionen und die kommerzielle Vermarktung. Sie diskutierten über Haltungen und Handlungen, die gegen die Normierungen unserer Zeit eintreten, und suchten letztendlich nicht Siegerinnen und Sieger, sondern Vordenkende, Pionierinnen und Pioniere und sogenannte Alltagsheldinnen und -helden. Die Jugendlichen brachten diese in Verbindung mit Begriffen wie „nicht angepasst sein“, „Herausstechen im eigenen Tun“, „gegen den Strom schwimmen“.
In einem nächsten Schritt versuchten sie diese Begrifflichkeiten in Tanz umzusetzen. Nach anfänglicher Ablehnung und Skepsis, erarbeiteten sie sich Schritt für Schritt
Ausdrucksmöglichkeiten von sprachlich vermittelten Gedanken in tänzerische Bewegung. Sie begannen auf ihre Körper zu achten und ihre Empfindungen zu äußern: „Ich spüre meinen Körper ganz anders, bis in die Fingerspitzen.“ Das erforderte sowohl Mut als auch Vertrauen auf den Rückhalt in der Gruppe. Doch schließlich lohnte sich der Prozess und sie näherten sich Improvisationen und Choreografien an, abstrahierten ihre eigenen Bilder von Held/innenmut und waren bereichert durch viele neue Gruppen- u. Körpererfahrungen."

Weitere involvierte PartnerInnen:
yoco Markussaal

Projektwebsite, Projektlinks:
" http://borgnonntal.at/"

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Schulkulturbudget
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte