Beispiele kunst- und kulturvermittelnder Schulprojekte

Hinter der Fassade
Animationsfilmworkshop
2018/19

Foto einer städtischen Grünfläche mit Verbotsschildern
Gstetten – nichts als Verbote, sei aktiv
©KKA_Eva-Maria Koss-Thosold
Schule:
Polytechnische Schule Maiselgasse, Wien, 1030 Wien , ,

LehrerIn:
Eva-Maria Koss-Thosold

Kulturpartner:
wienXtra - medienzentrum, 1070 Wien , , , ,

Kulturschaffende:
Adnan Popovic (Film+Video)

TeilnehmerInnen:
Alter: 14 - 15
Anzahl: 20

Durchführungszeitraum:
April 2019 - April 2019

Kurzbeschreibung:
"Im Rahmen von „Werkstadt junges Wien“ machten sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken über ihre Stadt und gestalteten einen Animationsfilm zu ihren Ideen.
Ausgangspunkt waren dabei die Beobachtungen der Schüler/innen, was einen Platz interessant und liebenswert macht und warum andere als unattraktiv empfunden werden. Die Beobachtungen hielten die Jugendlichen fotografisch fest. In der Folge fragten sie sich, wie denn Orte aussehen müssten, an denen sie sich gerne bewegen und aufhalten würden. So entstand die Idee ein freies Gelände in der Umgebung der Schule zu einem Freizeitpark umzugestalten: mit unterschiedlichen Materialien wie Holz, Stoff, Naturprodukten gestalteten die Jugendlichen Modelle eines Orts zum Chillen, eines Spielplatzes, eines Orts mit Wasser und eines auf Rädern; mit Sand, Erde und Ästen erstellten sie Geländeabschnitte im Modell. Für den Hintergrund schnitten sie aus den Fotos die Häuser der Umgebung aus und zogen sie auf Karton auf.
Die einzelnen Arbeitsschritte hielten die Schüler/innen fotografisch fest. Die entstandenen Fotos fügten sie dann zu einem Animationsfilm zusammen, den sie noch mit Aufnahmen, die sie im Umfeld der Schule machten, vertonten und abschließend in der Schule präsentierten."

Programm, in dem das Projekt durchgeführt wurde:
Dialogveranstaltungen
 






Programme:

Schulart:

Bundesland der Schule:

Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkte:
Demokratie
Fokus Flucht
Geschichte